Wotsch umboue - Saniere oder Abrisse

frag d'IBS für ne klari und fairi Expertise

Bild 5_Werbeflyer IBS.JPG

Asbest bedroht trotz Verbot die Gesundheit der Arbeitnehmer. Der gefährliche Bauschadstoff wurde in der Schweiz bis Anfang der 90er Jahre verbaut und ist immer noch in unzähligen Gebäuden (Häuser, Fabriken und Einkaufszentren) vorzufinden.

 
Bei Umbau, Renovationen- und Rückbau von Gebäuden, können bei unsachgemässen Arbeiten Asbestfasern freigesetzt werden und durch das Einatmen die Gesundheit in hohem Masse gefährden.
 
Um sich und die Arbeitnehmer vor diesen schädlichen Asbestfasern zu schützen, ist eine Ermittlung des Bauschadstoffes unerlässlich so auch Pflicht. Ein frühzeitiger Gebäudecheck ihres Bauvorhabens spart Zeit und Geld.
 
IBS-Institut für Bauschadstoff-Diagnostik AG führt Untersuchungen auf Asbest und andere Bauschadstoffe, wie PCB und PAK vor Renovierungen, Umbau und Rückbau/Abriss Ihrer Liegenschaft zu guten Konditionen durch.
 
Ausserdem werden VDI-Luftmessungen auf Asbest nach Norm 3492 der VDI-Bestimmungen durchgeführt.

 

Unter Dienstleistungen wird Ihnen genau gezeigt was und wie gearbeitet wird